Zur 50. Auflage: Internationale Stuttgarter Herbstbörse zieht auf die Fildern

Neubeginn mit bewährtem Konzept

Stuttgart. Für die Stuttgarter Mineralien- und Fossilienfreunde steht das Jahr 2021 im Zeichen von Neustart und Kontinuität: Die Internationale Stuttgarter Herbstbörse für Mineralien, Fossilien und Edle Steine findet am 25. September sowie am 26. September 2021 erstmals in Ostfildern-Nellingen statt. Das bewährte und viel beachtete Konzept, als Verein Sammler ebenso wie Familien anzusprechen, wird beibehalten.

Das Jubiläum fiel vergangenes Jahr ins Wasser – oder besser gesagt den pandemiebedingten Einschränkungen zum Opfer. Für die geplante 50. Ausgabe im Oktober blieben die Türen der Schwabenlandhalle geschlossen. Ein schmerzlicher Einschnitt für den Verein, gleichzeitig aber auch Impulsgeber, das räumliche Konzept zu überdenken. „Tatsache ist, dass die Saalmiete von Jahr zu Jahr gestiegen ist“, berichtet Vorsitzender Thomas Jachmann, „und es wurde zusehends schwieriger, ein vernünftiges finanzielles Ergebnis zu erzielen.“ Als Verein sei man zwar kein Wirtschaftsbetrieb, „aber drauflegen können und wollen wir auch nicht.“ Eine Alternative wurde gesucht – und mit dem Kubino in Ostfildern-Nellingen gefunden. Das moderne Kultur- und Bildungszentrum ist 2011 aus der ehemaligen Stadthalle entstanden. Die Räumlichkeiten eignen sich für eine Börse, die passende Infrastruktur ist vorhanden, die Verkehrsanbindung optimal – beste Voraussetzungen also, mit der Jubiläumsveranstaltung den Neubeginn zu feiern. „Wir haben den bisherigen Händlern das Raumkonzept vorgestellt und positive Rückmeldungen erfahren“, so Thomas Jachmann. „Jeder brennt darauf, nach einem Jahr Abstinenz im Herbst wieder Börsenluft zu schnuppern – wir als Verein, unsere Aussteller und sicher auch die vielen Besucherinnen und Besucher, die bislang in Fellbach dabei waren.“

Denn eines steht fest: Am Angebot und am Programm wird es keine Abstriche geben, im Gegenteil. „Der Charakter einer Sammlerbörse bleibt erhalten“, blickt Thomas Jachmann voraus. „denn dieses Konzept gibt der Veranstaltung einen besonderen, persönlichen Charakter.“ Bedeutet, dass beim Angebot von Mineralien, Fossilien und Schmuck die Balance gehalten wird, dass es einen Bestimmungsservice gibt und bei den Mitmach-Aktionen Kinder und Familien die Welt der Steine eintauchen können. Ebenso wird die Universität Freiburg mit einer Präsentation zu Vulkanen dabei sein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren – voller Vorfreude auf Neubeginn und Kontinuität.

Mineralien- und Fossilienfreunde Stuttgart (BG Stuttgart)

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren …